BINDEGEWEBSMASSAGE

Bindegewebsmassage

Behandlungszeit:kleiner Aufbau 20 Minuten/ grosser Aufbau  30 Minuten

Die Bindegewebsmassage (Subcutane Reflex Therapie SRT) wurde 1929 von Elisabeth Dicke begründet. Eine Sonderform ist die so genannte Segmentmassage, bei dem einzelne Körpersegmente mit rüttelnden und vibrierenden Handgriffen bearbeitet werden.
Bei der Bindegewebsmassage nach Dicke wird nach einem strengen Behandlungsaufbau vorgegangen. Die Behandlung beginnt stets mit dem Kleinen Aufbau. Darunter versteht man Arbeitsgänge in der Beckenregion. Nach wenigen Behandlungen werden die einzelnen Striche auf den ganzen Rücken bzw. später unter Einbeziehung des Bauches (Großer Aufbau) ausgeführt.

Die wichtigsten Indikationsgebiete:

  • – Magen-Darmstörungen
  • – Leber- und Gallenbeschwerden nach einer Leberentzündung
  • – Durchblutungsstörungen der Beine
  • – Atemwegserkrankungen
  • – Schmerzen verschiedener Art, zum Beispiel Migräne
  • – Menstruationsbeschwerden
  • – Rheumatische Erkrankungen
  • – Durchblutungsstörungen der Beine
  • – Neurologische Störungen
  • – Morbus Sudeck

Kontraindikationen:

  • Herzinfarkt
  • Pneuminie (Lungenentzündung)
  • Appoplex (Schlaganfall)
  • Akute Nervenwurzelentzündungen (Neuritis)
  • Akute Sudecksche Dystrophie
  • Akute stumpfe Verletzungen mit Erguss